Metatag news_keywords: Wieviel Einfluss wird es aufs Google-News Ranking haben?

Das von Google neu eingeführte Metatag news_keywords sorgt derzeit bei den deutschen SEOs für interessante Diskussionen. Einige vermuten einen Zusammenhang mit dem neuen Leistungsschutz­recht. Die Autoren sind sich einig, dass Google ein solches Metatag nicht braucht und es deshalb eigentlich nicht fürs Ranking relevant sein sollte. Doch wenn news_keywords wirklich Google’s clevere Antwort auf das Leistungsschutzrecht ist, dann müsste es rankingrelevant sein.

Metatag news_keywords als Nachfollger des 2009 abgeschafften Metatags keywords?

2009: Google erklärt das Metatag keywords für überflüssig

Vom neuen Metatag an sich habt Ihr bestimmt schon gelesen, t3n hat gestern drüber berichtet und Martin Missfeldt sieht einen Zusammenhang zum Leistungsschutzrecht. Die Kernaussagen sind:

a) Google braucht ein solches Metatag eigentlich nicht. Schon vor Jahren wurde das Metatag “keywords” aufgegeben und ist nicht mehr rankingrelevant, man hat schlechte Erfahrungen damit gemacht. Und Google weiss auch, dass es wieder missbraucht werden wird. Technisch kann man Seiten und Artikel so gut verstehen, dass man auf die Hilfe von ein paar Keywords gar nicht angewiesen ist.

b) Google legt hier eine cleveren Falle für die Verlage, die das Leistungsschutzrecht per Lobbyarbeit ergaunert haben. Setzen diese nämlich nun ein Metatag ein, welches kein W3C-Standard ist, ausschließlich für Google und da auch nur für die News funktioniert, dann ist klar, dass sie unbedingt in Google News gelistet werden wollen (was jedem Menschen außerhalb der Bundesregierung auch schon vorher klar war).

Für uns SEOs sind das interessante philosophische Diskussionen, aber letztlich geht es ja um die Frage, ob das neue Metatag fürs Ranking relevant sein wird. Und hier wird es interessant: Wenn die Vermutung b) wirklich stimmt und Google hier einen Schachzug hinlegt um später vor Gericht oder bei der Lobbyarbeit bessere Karten zu haben, dann muss news_keywords rankingrelevant werden. Denn nur so würde man die Verlage dazu bringen, es einzusetzen. Wenn sich zeigt (und die SEOs werden hier in einigen Tagen oder Wochen belastbare Tests liefern), dass es (nahezu) irrelevant fürs Ranking ist, dann wird es niemand nutzen. Google muss es also so stark als Rankingfaktor machen, dass es einen Anreiz zum Einsetzen gibt, aber halt nicht so stark, dass das Spamming überhand nimmt. Nur so könnte man die Verlage in die ausgelegte Falle locken.

Nun, wir werden sehen. Vielleicht ist es ja alles ganz anders und der News Bot, der jetzt nicht gerade als der cleverste aller Google-Algorithmen bekannt ist, braucht wirklich das Metatag. Schließlich ist es nicht so leicht, Redakteuren, die in Print-Schlagzeilen denken, beizubringen, für Keyword-Algorithmen zu schreiben. Das Metatag news_keywords würde mehr redaktionelle Freiheit bei den Überschriften bieten (die müssten weniger keyword-optimiert sein) und trotzdem die Erkennbarkeit der Themenrelevanz erhalten, wie auch Torben Leuscher vermutet (unter dem Link gibt es übrigens ein WordPress Plugin zur Nutzung des Metatags “news_keywords”).

Ob ein weltweiter Konzern nur wegen ein paar deutscher Verlage, die auch nach 15 Jahren noch kein funktionierendes Online-Geschäftsmodell gefunden haben, weltweit seinen Algorithmus anpasst, ist für mich fraglich.

Wenn es Google aber wirklich macht, um Artikel besser zu verstehen, dann wäre das Metatag aber auch nur sinnvoll, wenn es das Ranking beeinflusst. So oder so … es sieht eher danach aus, dass das Thema wichtig bleibt. Wir werden sehen.

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg